Meister wider Erwarten (Korbball / U12 / 2018)

Nachdem die Mädchen der U12 Korbballmannschaft von Schwebenried am vorletzten Spieltag gegen den Mitstreiter um den Tabellentitel 4:1 verloren hatten schwanden alle Hoffnungen auf die Meisterschaft und es flossen bereits einigen Tränen. Mit einem Sieg gegen diesen, wäre der Titel – Korbball U12 Meister der Feldrunde 2018 bereits perfekt gewesen. Jetzt übernahm Euerbach die Tabellenspitze mit nur einer Niederlage (gegen Schwebenried in der Vorrunde) und genau darin bestand noch ein kleiner Funke Hoffnung. Da Euerbach von Rundenbeginn an als Geheimfavorit gehandelt wurde, gingen die Spielerinnen davon aus, dass diese ihre Erfolgslinie halten werden. Die Gegner im unteren Tabellenfeld sollten am letzten Spieltag eigentlich kein Problem darstellen. Schwebenried hingegen musste noch einmal beide Spiele gewinnen, um im Fall eines „Ausrutschers“ von Euerbach noch Chancen auf den Titel zu habe. Wie gesagt, ein kleiner Funke Hoffnung war noch vorhanden. Und dann geschah die unerwartete Überraschung! Euerbach spielte nur unentschieden gegen Greßthal 2 und plötzlich waren die Schwebenrieder Korbballerinnen Tabellen-Erster. Die Freude über diese Errungenschaft war so groß, dass spontan ein Autokorso entstand, der alle Dorfbewohner in Kürze über dieses Ereignis informierte. 

Am vergangenen Samstag fand die Kreismeisterschaft in Üchtelhausen statt. Dort trafen sich alle erstplatzierten Mannschaften vom Kreis Schweinfurt, um den Besten der Besten zu ermitteln. 6. Platz von insgesamt 63 Mannschaften. Darauf sind die Trainer Melanie Schmitt und Stefan Burkard sehr stolz und freuen sich über die disziplinierte und kämpferische Leistung ihrer Mädchen.

Bild: v.h.l. Stefan Burkard, Denise Fischer, Laura Manger, Laura Ziegler
2.R.v.h.l. Emilia Ott, Svenja Burkard, Isabel Größmann, Gina Manger, Melanie Schmitt
kniend Lena Schmitt
liegend v.l. Lina Strömel, Lea Fischer

meister feldrunde 2018

 


Drucken   E-Mail